Schulen

Schulen

Mwereni School for the Blind

Primary School mit blinden Schülern (Inklusion) und vielen Schülern mit Hauterkrankungen (Albinismus)

Moshi Municipal (Innenstadt) in der Nähe von YMCA

612 Schüler davon 78 blinden Schülern

Mwereni School ist eine Day-School, mit einem boarding-Zug für die blinden Schüler.

Mwereni School hat eine sehr große Halle, dadurch können in den sonnenintensiven Tagen die an der Hautkrankheit leitenden Schüler von der Sonne geschützt spielen, und Lernen.

Besonders bemerkenswert sind auch die Schulprojekte, wie der Schulgarten, ein Kuhprojekt und die Wasserbevorratung..

Die schulische Ausstattung ist teilweise hervorragend, vor allem im Bereich der Computertechnik zur Ausbildung von blinden Schülern.

Es gibt Kontakte zur Französischen Schule Tübingen und vom Jugendgemeinderat läuft eine Unterstützungsaktion. Headmaster Mr. Urunge freut sich über Interesse und Besuche aus Deutschland.

Kontakt:
Mwereni School for the Blind
P.O.Box 10242
Moshi Tanzania

Email: Urengedamas@gmail.com
Tel.: 0255 752 532997

Ansprechpartner: Damas Fideus Urenge (Headmaster)

 

Mnini Primary School (Uru)


Primary School
ca. 8 km von Moshi entfernt in Uru.
Government School

Boys und Girls DaySchool

ca. 500 Schülerinnen

13 Lehrkräfte

Motto: Elimu ni ukumbozi

Kontakt Schule: keine Email-Adresse

Kontakt wird direkt vor Ort hergestellt.

Mnini Primary School entspricht der tansanischen Schulwirklichkeit mehr als z. B. Mwereni
Primary School in Moshi.

Bendel-Secondary School

Diese kirchliche Schule ist nach einem deutschen Missionar benannt.

In der Schule werden im O-Level 500 Schüler unterrichtet, im A-Level etwa 170 Schüler.

Bendel Secondary School ist ein Internat.

Die Schule verlangt Schulgebühren, die wesentlich höher sind als in staatlichen Schulen..
Die Bendel-Schule zählt zu den Schulen mit einem guten Ranking-Ergebnis
(Examensergebnisse). Sie hat Fach-Räume und Internetanbindung.

Interessant ist das Angebot an die Schüler über den Unterricht hinaus, die Schüler sind die
ganze Zeit (auch in den Wochenende) in der Schule, Ausgang gibt es nur in begründeten
Fällen.

Vielleicht gibt es Kooperationsmöglichkeiten mit Tübinger Schulen, etwa gemeinsame
Projekte über Internet.

Karanga Vocational Training Centre

Name: KTTC (Karanga Technical Training Centre)
Headmaster: Director: Father Cyril Sirito
School: Vocational School
Schwerpunkte Training of Carpenter
Training of Plumpers
Training of Electricity
Training of Tailor
Number of Students: ca.: 300
Boarding/Dayschool

School-Fees: 75.000 TSH/per year (ca. 180 Euro) zusätzlich für boarding

Background: Tansania verfügt nicht über ein berufliches duales Ausbildungssystem. Die Studenten werden in speziellen Schulen auf das Berufsleben vorbereitet. Diese Schulen sind häufig privat oder werden von privaten Trägern wie die katholische oder evangelische Kirchen betreut.
Eine technische Ausbildung kann einen Berufseinstieg ermöglichen. Die Jugendarbeitslosigkeit ist sehr hoch, genaue Angaben gibt es nicht. Viele Jugendliche starten ihr eigenes Business, in den Straßen der großen Städte gibt es Hunderte die ihre Dienste als Näherin, Schuhmacher, Reparaturen von Geräten usw. anbieten. Besonders wird in der KTTC geachtet auch Mädchen eine berufliche Ausbildung zu ermöglichen.

Mwereni Grundschule
Mwereni
Mwereni Grundschule
Mnini Grundschule
Mnini Grundschule
Im Lehrerzimmer der Mnini Schule
Bendel Memorial School
Bendel Memorial Secondary School
Bendel Memorial Secondary School