Verbesserte Kochherde Mnini Schule

Verbesserte Kochherde für die Mnini-Secondary - School

Ich habe sieben Jahre lang bei der NGO Projekt-Himo Agroforest gearbeitet, die sich mit dem Umweltschutz in Tanzania befasst hat.
Unsere Projekte wurden von der Welt Hunger Hilfe (GAA) Germany Agro Aktion unterstützt. Die Verbesserung von Kochherden gehörte zu unseren Konzepten; die Idee bestand darin die alten traditionellen 3 Steine Feuerholz Kochsysteme zu modernisieren.
Diese verbesserte Technology kam Schulen, Institutionen, Haushalten, Pombe shops (local Brews) und auch den „Business-mamas“ an öffentlichen Plätzen zu Gute.
Seit dem ich mein Heimatland (vor ca. 20 Jahren) verlassen habe, liegt es mir noch immer am Herzen besonders in Dörfern ( rural areas) für Fortschritt zu sorgen.
Vor allem Frauen und Kinder sind dafür zuständig zu kochen und Feuerholz zu sammeln. Dabei ist es bemerkenswert unter welchen schlechten Bedingungen, diese hart arbeitenden Mamas 500-800 Schulkinder bekochen. Dazu kommt noch der Zeitdruck das Essen rechtzeitig zum Mittagessen fertig zu haben, sodass kein Nachmittag Unterricht entfällt.


Im Jahre 2017 habe ich mit der Unterstützung von meinem Mann ein verbesserten Kochherd in der Mnini Primary school gebaut.


Siehe die Bilder Unten

Vorteile der Verbesserten Kochherde:
• Es wird weniger Brennholz benötigt und trägt damit dazu bei, dass weniger Waldflächen gerodet werden.
• Es ist zeitsparend:
Die Kochzeit wird verkürzt (z.B. ein Hauptgericht kann innerhalb von 1- 1,5h gekocht werden, bisher werden 3 Stunden benötigt)
2. Die Zeit zum Sammeln des Holzes wird stark reduziert, da erheblich weniger Holz ebenötigt wird (z.B. hält der gesammelte Vorrat von zwei Tagen bis zu fünf Tagen an).
• Gesundheitsschonend, da die Kohlenstoffmonoxid Entwicklung in den Küchen nahezu verschwindet.

Projektabwicklung:

Projektkosten betragen nach Kostenvoranschlag 9.2 Mio TSH bei einem Kurs von 2.500 TSH für 1€ ergeben sich Kosten von 3.680€. Die Kosten verstehen sich durch Sachleistungen und Arbeitsleistungen des bau-Verantwortlichen Fundi. Bauhelfer bestimmt die Schulleitung aus den Reihen der Eltern, sie erhalten keinen Lohn.

Jeder Schüler bringt einen normierten Betonstein als Bauleistung.